FWG Konnersreuth


Direkt zum Seiteninhalt

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Freien Wähler Konnersreuth






Einladung zur nächsten Fraktionssitzung am Montag
den 13. Mai 2019 um 20.00 Uhr im GH zum Kouhlenzen

Konnersreuth/Steinmühle Kürzlich besichtigten die Freien Wähler aus Konnersreuth die Deponie

Steinmühle für oberirdische Inertmaterialien. Deponieleiter Peter Förster empfing die Delegation im

Betriebsgebäude und erläuterte am aufgebauten Modell, die verschiedenen Einbauabschnitte sowie

den Aufbau der Deponie Steinmühle.

Früher war an gleicher Stelle der Basaltsteinbruch, zu Beginn der 70iger Jahre hat der Landkreis Tir-

schenreuth wegen der neuen Gesetze eine Deponie einrichtete. In den zurückliegenden Jahren war

noch das einlagern von brennbaren Abfällen in der Deponie noch erlaubt, dies entspricht den heutigen

Vorgeben nicht mehr. In den Jahren 2007 und 2008 wurde eine Basisabdichtung im Bauabschnitt “C”

eingebracht. Der ehemalige Einbaubereich für Asche erhielt im Jahre 2010 eine Oberflächenabdichtung

Ferner berichtete der Deponieleiter, über die weiteren Abläufe und die vorgeschrieben Einbauweisen

auf der Deponie. Wie weiter zu erfahren war, ist die Reststoffdeponie Steinmühle eine Deponie der Klasse I (DK I)

und steht für die Anlieferung von mineralischen Abfällen zur Verfügung. Die angelieferten Abfälle werden

im eigenen Labor auf dessen Bestandteile und Schadstoffe untersucht, bevor diese fachgerecht durch das Personal

eingebaut werden. Ferner werden die anfallenden Sickerwässer in eigens dafür vorgesehen Sammelbehält-

nissen gesammelt ebenfalls untersucht, bevor diese in die Vorfluter eingeleitet werden.

Wie zu erfahren war, befinden sich auf dem Gelände zudem die Umladestation für brennbaren Hausmüll- und

Gewerbeabfälle, sowie die Wertstoffsammelstelle zur Anlieferung von Sperrmüll aus Haushalten im

Landkreis Tirschenreuth.

Mit der ZMS (Zweckverband Müllverwertung Schwandorf) arbeite man sehr eng zusammen, der

angelieferte Hausmüll – und Gewerbemüll wird zwischengelagert und in große Container

verladen und zur Müllverwertungsanlage nach Schwandorf transportiert.

Im Jahr 2012 wurde auf dem ehemaligen Bauabschnitt zur Hausmülleinlagerung eine PV Anlage errichtet

Die Gebühren können soweit in konstant gehalten werden, weiter konnte man erfahren

dass man mit der naheliegenden Deponie im Landkreis Wunsiedel eng kooperiere. Auf Nachfrage erläuterte

Deponieleiter Förster, dass die Deponie vorsichtig in die Zukunft blickend, noch etwa bis zu 40 Jahre, wenn die

Anlieferungsmenge jährlich nicht 25.000 Tonnen übersteigt, betrieben werden kann.

Sehr interessant waren auch die Informationen über dem Aufbau der Deponie, nicht unerheblich für die

Abdichtung sind die Bodenverhältnisse, hier komme die vorhandene Tonschicht unter der Deponie in

dem einstmals Basaltabbau betrieben wurde dem ganzen entgegen. Durch einen Rundgang auf dem

Deponiegelände wurden erst die Ausmaße dieser Deponie ersichtlich, zudem ist das Gelände

komplett eingezäunt und muss wöchentlich auf mögliche Schäden kontrolliert werden.

Vorsitzender Max Bindl bedankte sich im Namen der Freien Wähler Konnersreuth zum Ende der Führung

bei Deponieleiter Förster Peter für die äußerst interessante Führung sowie Einblicke in die Zusammenhänge einer

ordnungsgemäßen Deponiebewirtschaftung in all seinen Bestandteilen. Er überreichte ihm eine

Ortschronik von Konnersreuth, die im Gegensatz zum erdgeschichtlichen Aufbau der Deponie

einen kleinen Einblick in die Vergangenheit gewährt.



Terminvorschau 2019

Termine.......

11. Mai 2019 10.00 Uhr Landesdelegiertenversammlung in Amberg

13. Mai 2019 20.00 Uhr Fraktionssitzung im Gasthaus zum Kouhlenzen

16. Mai 2019 19.00 Uhr Marktratssitzung

03. Juni 2019 20.00 Uhr Fraktionssitzung im Gasthaus zum Kouhlenzen

06. Juni 2019 19.00 Uhr Marktratssitzung

07. Juni 2019 15.00 Uhr Besichtigung von Kassecker Betriebsstätte in Waldsassen


(Änderungen vorbehalten)











Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü