FWG Konnersreuth


Direkt zum Seiteninhalt

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Freien Wähler Konnersreuth






Die Freien Wähler möchten sich auf diesem Wege für das
entgegengebrachte Vertrauen zur Kommunalwahl am
15. März 2020 bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken.

Ihr Bürgermeister und die wiedergewählten Markträte

Max Bindl, Reinhard Wurm, Markus Konrad,
Stefan Siller, Siegfried Schiml und Edwin Pfohl


sowie alle Kandidatinnen und Kandidaten der Freien Wähler

Herzlichen Dank

Freie Wähler informierten mit einem
Infostand am Th.- Neumann Platz
zur bevorstehenden Kommunalwahl

Freie Wähler informieren sich über den aktuellen Baufortschritt im Info- und Begegnungszentrum Schafferhof

Konnersreuth Hierzu konnte Ortsvorsitzender und erster Bürgermeister Max Bindl über vierzig Interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen, sein besonderer Gruß galt den Architekten und ebenfalls gebürtigen Konnersreuther Gerhard Plaß, der vom großen Interesse überwältigt war. Beim Rundgang durch die Baustelle wurde deutlich, dass die Bauarbeiten schon ziemlich weit fortgeschritten sind. Wie zu erfahren war, liegt der Kostenrahmen, bei 3,8 Millionen Euro, der scheint nach derzeitigen Schätzungen auch eingehalten werden kann. Derzeit läuft der Innenausbau auf vollen Touren Schreiner, Maler und Elektriker sind momentan daran, den Innenausbau voranzubringen, sodass die Abschlussarbeiten für die Baumeisterarbeiten bereits auf der Zielgerade sind. Architekt Gerhard Plaß führte mit viel Begeisterung die Teilnehmer durch die Baustelle und erläuterte die bisherigen Ausführungen. So werden im Eingangsbereich der Remise später einmal die ersten Informationen über das Anwesen und das Museum zu erfahren sein. "Die Remise wird als Denkmal erhalten bleiben, und gibt einen Blick auf die historische Landwirtschaft."

Ein wichtiger Schritt zur Inklusion

Das komplette Areal, so Plaß, wird barrierefrei und rollstuhlgerecht, also auch für Menschen mit Handicap zu erreichen sein. Seiner Ansicht nach fügt sich das gesamte Ensemble ausgezeichnet in den historisch gewachsenen Ortskern ein.

Die Räumlichkeiten wo bald das Theres-Neumann-Museum einziehen wird seien denkmalgerecht wiederhergestellt worden.

Nach den einführenden Worten lud Architekt Plaß anschließend zum Rundgang durch die Räume ein. Der Eingangs- und Kassenbereich, war der Ausganspunkt, hier wird der Zugang sowohl vom Parkplatz, als auch vom Innenhof her möglich sein. Anschließend ging es in den neuen Ratssaal, wo künftig sich der Konnersreuther Marktrat zu seinen Sitzungen treffen wird, und auch gelegentlich Veranstaltungen und Vorträge stattfinden können.

Beheizt wird das Museum über eine Wand- und eine Fußbodenheizung, dass durch das Nahwärmenetz von der naheliegenden Grundschule mit versorgt wird.

Wie zu erfahren war, wurde hier mit viel Fingerspitzengefühl gearbeitet. Beeindruckt zeigten sich die Besucher von der Mehrfachnutzung des Gebäudes zum einen als Museum, Ratssaal, Ausstellungsraum, bis hin zu privaten Feiern im Gewölbe.

Mit dem Info- und Begegnungszentrum Schafferhof gewinnen alle, insbesondere die Konnersreuther Bevölkerung, die Vereine und auch die Region.

Architekt Gerhard Plaß betonte besonders, dass er sehr zufrieden mit den beteiligten Handwerkern ist. Ausnahmslos seien hervorragende Leute auf der Baustelle gewesen, und was noch erfreulich zu erwähnen sei, sie kommen alle aus der Region.

Zum Schluss bedankte sich der Ortsvorsitzende Max Bindl bei Architekt Gerhard Plaß für die sehr interessanten Ausführungen und Erläuterungen, sein Dank galt aber auch dem großen Interesse an der Besichtigung. Für die Mühen überreichte er ihm ein Präsent damit die Baustellenbesichtigungen nicht immer staubtrocken bleiben.

Wahlinformationsveranstaltung der Freien Wähler im Gasthaus zum Kouhlenzen


Terminvorschau 2020


Bis auf weiteres sind sämtliche Veranstaltungen wegen des Corona - Virus abgesagt.

Mit der Bitte um Verständnis.



(Änderungen vorbehalten)











Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü