FWG Konnersreuth


Direkt zum Seiteninhalt

Info

Aktuelles

Freie Wähler Konnersreuth erkundigten sich bei Metallbaufirma Forster über das Handwerk in der Region und über die Produktionsstätten im Birkit und an der Tirschenreuther Straße.


Mitterteich/Konnersreuth Die Freien Wähler Konnersreuth waren kürzlich bei einer Betriebsbesichtigung in der Metallbaufirma Forster in Mitterteich. Herr Christian und Wilhem Forster konnten neben Bürgermeister Max Bindl, auch zweiten Bürgermeister Reinhard Wurm, Markträte und einige Mitglieder begrüßen. Er freute sich über das Interesse an der Firma Forster. Beide führten persönlich durch die Fertigungshallen der Abteilung Blech im Birkit und die Produktionsstätte an der Tirschenreuther Straße.


Im speziellen ging es bei der Firmenbesichtigung und im besonderem um das Handwerk. Herr Forster erläuterte bei seinem Rundgang, dass es die Firma bereits seit 1734 gibt, und eine lange Tradition vorweisen kann, nämlich als ehemalige Huf- und Wagenschmiede. 1974 übernahm Wilhelm Forster den Schmiede- und Schlosserbetrieb. 1990 fand eine Betriebsumsiedlung in das Industriegebiet statt. 2002 wurde der Betrieb in eine GmbH & Co KG umgewandelt. Seit dieser Zeit befasst man sich auch mit dem Thema Blechbearbeitung. Im Jahre 2003 erfolgte eine Betriebserweiterung, die Fertigungshalle wurde von 1000 auf 1800 qm erweitert. In den Jahren 2007 – 2009 wurde nach dem Erwerb der alten Porzellanfabrik der Bereich Metallbau und Blechtechnik auf zwei Standorte aufgeteilt. Der Bereich Metallbau an der Tirschenreuther Straße umfasst eine Produktionsfläche von 5000 qm zusätzlich wurden die Büroräume und eine Verladehalle für den Metallbau komplett neu gestaltet. So nebenbei erzählte Herr Forster, dass im Jahr ca. 1000 Tonnen Stahl, Blech und Aluminium verarbeitet werden.

Derzeit sind in der Firma 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Planungen werden mit CAD ausgeführt Es werden Fenster- und Türenelemente, Fassaden, Brandschutztüren, Blechverkleidungen und Wintergärten produziert. Im Industriegebiet, wo die Blechtechnik angesiedelt ist, werden in der Laserschmiede mit hoher Präzision und großer Sorgfalt die verschiedensten Designs hergestellt. Die Metallbaufirma Forster produziert in der Region und ist fest mit dieser verwurzelt, schon seit über 280 Jahren. Die Montage und Verglasung wird ebenfalls in eigener Regie durch die Mitarbeiter ausgeführt. Die Produkte werden in ganz Deutschland, ob Hamburg, München eingebaut und vor Ort zusammengebaut. Firmeninhaber Forster bekräftigte seine Firmenphilosophie damit, dass er unser Region fest verwurzelt sei und es gute Arbeitskräfte gibt, die diese verschiedenen Produkte bei uns herstellen. Auch die Ausbildung liege ihm sehr am Herzen, derzeit absolvieren neun junge Menschen ihre Ausbildung und sollen auch nach erfolgreicher Ausbildung übernommen werden.

Ortsvorsitzender Bindl bedankte sich bei der Firma Forster für die innovative Unternehmensausrichtung sowie für die Bereitstellung von weit über 100 Arbeitsplätzen. Insbesondere, dass auch einige Einwohner aus Konnersreuth bei der Firma ihren Lebensunterhalt verdienen, eine solche Unternehmenspolitik verdient sich Anerkennung. Er bedankte sich bei Herrn Christian Forster für die dreistündige Betriebsführung und für die anschließende gute Bewirtung und überreichte als kleinen Dank einen flüssigen Gruß.













Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü